Die Lage

Denkmalimmobilien sind bundesweit in den Metropolen zu finden. Meist im Stadtkern in guter Infrastruktur gelegen eigenen sie sich hervorragend zur Vermietung. Der Anleger, der in ein Baudenkmal investiert, kann mit sehr guten  Mietrenditen rechnen.

Denkmalimmobilien erzielen auf dem Markt immer mehr Miete, als beispielsweise Neubauten.

Der Deutsche Immobilienmarkt wird innerhalb Europas, aber in zwischen auch Weltweit immer attraktiver.

Wir erkennen auch im Bereich der Demkmalimmobilien eine gute Lage daran, dass Menschen die dort wohnen gerne dort wohnen. Eine gute Infrastruktur mit hinreichenden Arbeitsplatzangeboten und gesund wachsenden Bevölkerungszahlen vor Ort belegen dieses.

Denn wo eine gute Lage ist, sind auch stabile Mieten dementsprechend realisierbar. Erfahrungswerte zeigen  immer wieder, dass man in mittleren Lagen mit mittleren Mieten auf die Dauer immer sicher vermieten kann.

 

Um das komplexe Wissen und Zusammenspiel aller Komponenten beim Erwerb einer Immobilie wissen wir.

Seit über 20 Jahren sind wir in der Immobilienbranche tätig.

Mit unserer Erfahrungen helfen wir Ihnen, dass Ihre zukünftige Immobilieninvestition ein Garant für Ihren Erfolg ist.

 

Wir überprüfen intensiv die Mikrolagen der Objekte. Die Lage gilt als wichtigstes Kriterium bei der Bewertung einer Immobilie. Die Mikrolage (griech. mikro: klein) ist dabei eine von zwei Möglichkeiten, den Standort einer Immobilie einzuschätzen und betrachtet insbesondere die nähere Umgebung des Objekts, wie die anliegenden Straßen, die Nachbarschaft, das Viertel.

 

  • Geschäfte zur Deckung des täglichen Bedarfs
  • Infrastruktur wie Schulen, Ärzte, Apotheken etc.
  • Sonstiges Dienstleistungsangebot
  • Öffentlicher Nahverkehr
  • Straßenanbindung
  • Entfernung zum Stadt- oder Ortszentrum
  • Sozialer Status der Nachbarschaft
  • Zustand der Häuser in der Nachbarschaft
  • Bebauungsdichte
  • Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten
  • Lärm- und Luftemissionen
  • Himmelsrichtung des Grundstücks
  • Sonneneinstrahlung

Die andere ist die Makrolage. Die Lage gilt als wichtigstes Kriterium bei der Bewertung von Immobilien. Die Makrolage (griech. makro: groß, weit) ist dabei eine von zwei Möglichkeiten, den Standort einer Immobilie einzuschätzen und betrachtet die großräumige Umgebung, die Stadt und die Region.

  • Verkehrsanbindung durch Straßen, Eisenbahn, Flughafen
  • Öffentlicher Nahverkehr
  • Bevölkerungsstruktur
  • Wirtschaftskraft
  • Arbeitsplätze
  • Landschaftliche Qualität
  • Kulturelles Angebot
  • Infrastruktur wie Geschäfte, Schulen, etc.
  • Wirtschaftsförderung und Gewerbesteuersatz
  • Politische Situation
  • Örtliche Behörden
  • Öffentliches und privates Dienstleistungsangebot

Kurz und prägnant

Wo Menschen gerne Wohnen, entsteht eine hohe Nachfrage.

Diese Lagen suchen wir für Sie.